Montag, 19. März 2012

Plötzlich Fee - Sommernacht (von Julie Kagawa) #rezensiert



Buchtitel: Plötzlich Fee - Sommernacht
Autor/in: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 496 (Gebundenes Buch)
Preis: 16,99 Euro
ISBN: 9783453267213

Erscheinungstermin: 21.03.2011



Inhalt: 

"Schönheit ist die Tödlichste aller Gefahren

Meghan Chase wird sechzehn. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre wahre Liebe zu finden – bis sie an ihrem Geburtstag in die verwunschene Welt der Feen gerät und Ash begegnet, dem Prinzen mit den eisblauen Augen, ihrem Todfeind…"




Zum Buch:

Meghan war schon immer etwas anders. Sie lebt in ärmlichen Verhältnissen auf einer Schweinefarm auf. Ihr einziger Freund ist gleichzeitig ihr nächster Nachbar – Robbie. Doch Meghan’s Herz schlägt für einen anderen Jungen, für den angesagten Scott Waldron.

An ihrem sechzehnten Geburtstag will sie ihn endlich auf sich aufmerksam machen. Doch was Meghan noch nicht weiß, dieser Tag wird anders verlaufen als geplant. Noch ehe sie sich versieht landet sie in der Feenwelt und alle Alltags-Sorgen scheinen Kleinigkeiten gewesen zu sein.

Ein großes Familiengeheimnis wartet auf Meghan und auch Scott ist bald vergessen. Stattdessen ist da der gutaussehende Ash. Doch ausgerechnet Ash soll ihr größter Feind sein! Ob diese Liebe alle Grenzen überwinden kann?

Rezension:

Ich bin tatsächlich erst vor kurzem auf diese Bücherreihe gestoßen, habe mir aber trotzdem direkt alle Bände zugelegt, da ich bisher nur positives darüber gehört habe. Und bereits die ersten Seiten haben mich schon von dieser Geschichte überzeugt.

Meghan Chase ist keine dieser angesagten Kids in der Schule, ganz im Gegenteil. Dass gerade ein Charakter wie sie plötzlich zur Feen-Prinzessin wird, macht dieses Buch so symphatisch. Man gönnt ihr richtig diese fantastische Welt und die Chance auf einen Neuanfang. Und diesen Neuanfang nutzt Meghan tatsächlich und wächst mehr als nur einmal über sich hinaus. Sie wird selbstbewusster, lässt sich nicht mehr herumschubsen und geht ihren eigenen Weg.

Ash dagegen wirkt am Anfang ziemlich kalt und macht nicht den Eindruck, als wenn er an Meghan interessiert wäre. Im Laufe des Buches ändert sich sein Verhalten zwar ein wenig und er wird deutlich symphatischer, jedoch nimmt das Ende wieder einen unerwarteten Verlauf und meine Meinung bezüglich dieser Charaktere ist deshalb zu diesem Zeitpunkt zwiegespalten.

Das gesamte Buch dagegen hat mir sehr gut gefallen und ich lese derzeit bereits Band 2. Wer diese Bücherreihe noch nicht kennt, sollte unbedingt einen Blick darauf werfen. Denn die Bücher lesen sich nicht nur super, sondern peppen optisch jedes Bücherregal auf!

Als Fantasy-Fan ein wirkliches Must-Have!

Bewertung:

9 von 10 Punkte

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen